Gedicht – Die Weisheit

Gedicht – Die Weisheit

Zum 1. Advent 2020
Gedicht von Lutz Hausmann
cc-by-sa 2020

Die Weisheit

Ein Raum
ein Rausch
ein Wesen

Nichts ist ihr hold
als die Wonne der Begegnung

Was ist ihr Wesen?
Wenn sie einen Ursprung hat,
hat sie Freiheit, Nüchternheit und Liebe?
Befürwortet sie einen Kranz
aus Gemeinsamkeit?

Hab acht,
wenn du dich traust
zu lieben
einfach in die Mitte hinein
und dann zu fliegen

Der Rausch, der dich trifft
ist die Wolke der Herrlichkeit
Ein Gewand,
dem du hinanwachsen musst,
um nicht abzustürzen

Die Reinen bezeugen eine sanfte Landung
im Glück, aufgehoben zu sein

Billigend nimmt die Weisheit in Kauf,
eine Einzelne zu sein,
obwohl verbunden mit allem

Hineinreissend ist eine Flut,
die läutert,
weil sie den Mut fördert,
auch künftig geprüft zu werden

Die Weisheit liebt die Achse,
die sie dreht
und um die sie wandert

Wir werden es wissen,
ob die Weisheit uns formt
Auf einmal werden wir sehen,
was wir vorher nicht sahen
und es wird gut sein,
wenn das Gute vielfach echot

Wir werden der Verheißung
folgen müssen,
wenn die Not uns sticht

Schmerzen dabei auszuhalten
ist eine Tugend
aber wirklich auch ein Kampf gegen das,
was uns unseren Ort finden lässt?

Oh Kohelet, oh Hiob
wie seid ihr tiefe Gruben,
deren Grund sich heute noch
über uns öffnet

Oh Weisheit,
wie ich tanze
in Deinem Licht zu mir

Habe ich eine Krone auf,
wenn Du zu mir kommst
oder eine Narrenjacke an?

Ich bin zu reif für Dich
Ich fließe wie ein Käse
hinein in die Verwesung
Schon jetzt am Fuße meines Berges

Die letzten Schritte
sind ein Taumeln
aus unserem Körper raus,
der immer mehr
sein eigenes Land betreten will

Oh Weisheit, zeige mir
die Heimat meiner Seele

Wenn ich ein Glas
an der Tischkante zerschlage,
habe ich Splitter
und Scharfes um mich

Die Teile wissen nicht mehr
um sich selbst
Sie klingen nicht mehr,
wie das Glas geklungen hat

Oh, rettet hier,
was des Rettens möglich ist
Ihr Geister einer anderen Welt,
die ferne uns zusammenhält

Was ist Weisheit,
was ist Trotz,
wenn ich mich nicht finden will

Ich suche mich in Dir,
Du immer wieder neue
Du Weisheit meiner Liebe,
die einfach wandeln mag

Lutz Hausmann

Schreibe einen Kommentar