Dreieinigkeit gleich aus-mit-als

D r e i e i n i g k e i t = “ a u s – m i t – a l s „ Wir kommen täglich aus einer Sphäre, die wir nicht einsehen und nicht verstehen können. Unser Selbst erwacht am Morgen nach dem Schlaf in etwas hinein, das weit über […]

Dreieinigkeit_Einführung philosophisch psychologisch

Ein weiterer Einführungstext, der philosophische und psychologische Aspekte zusammenfasst Wir als bewusste Personen empfinden uns als Einheiten in der Vielheit. Dieses Verhältnis erleben wir bereits in unserem eigenen Selbst. Gedanken und Körpersignale sind umfassender als das Fassungsvermögen unseres Bewusstseinsfokus. Desweiteren ist es die Vielheit der belebten und unbelebten Umgebung unserer Person, von der wir uns […]

Grundsätzliches zur Dreieinigkeit_Psychologische Aspekte

Die stärkste Form der Fragmentierung der Dreieinigkeit ist die Existenzbedrohung. Als solche kann jede Traumatisierung empfunden werden. Am stärksten wirkt die Existenzbedrohung in der Kinder- und Jugendzeit bei erlebter Lebensgefahr und beim Tod eines nahen Familienangehörigen. Die Fragmentierung wirkt, weil aus der dreieinigen Einheit der eigenen Lebensumstände keine Ressource zur bevollmächtigten, die Bedrohung abwendenden Handlungskompetenz […]

Grundsätzliches zur Dreieinigkeit_Einleitung

Was ist diejenige Dreieinigkeit, für die ich mich hier interessiere? Dreieinigkeit ist eine Eigenschaft unserer Personhaftigkeit. Person sind wir in einem Kontext. Die Dimensionen dieses Kontextes sind -aus-, -mit-, -als-. Der Kontext, in dem wir Person sind, ist ein Raum mit den Koordinaten -aus-mit-als-. Unsere Personhaftigkeit ist gebunden an diesen -aus-mit-als-Raum. Die drei Koordinaten des […]