Ortszeitlichkeit

Zur Metaphysik des Ortszeitlichen Jede menschliche Sinnhaftigkeit ist ortszeitlich. Das menschliche wache Ich-Bewusstsein bewegt sich durch ein zeitliches Kontinuum. Jeder Zeitpunkt darauf ist dem Leben an einem bestimmten Ort zugeordnet. In diesem Sinn sind Sinn und Sinne kongruent und sich gegenseitig suchend und ergänzend. Das, was wir als real erleben, wird so zur Realität in […]

Gewordenes und Gemachtes – Nachwort

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Nachwort Wir haben als Zeitgenossen auf vielen Themenfeldern Klärungsbedarf. Dabei geht es vordergründig um neue Arrangements und um Optimierungen. Gleichzeitig werden immer mehr Warnschilder aufgestellt. „Bis hierhin und nicht weiter.“ Das betrifft das Klima und natürlich das Artensterben aber eigentlich unseren gesamten […]

Gewordenes und Gemachtes – Im Vergleich

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Der Vergleich des Gewordenen mit dem Gemachten Gewordenes und Gemachtes stehen auf diesem Planeten in einem Reibungskonflikt zueinander. Dieser geht direkt durch unser Bewusstsein. Auf unserem Kontinent des Gemachten schätzen wir die Qualität des Gewordenen gering ein oder haben sie überhaupt nicht […]

Gewordenes und Gemachtes – Vergleich der Qualitäten

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Die Qualität des Gewordenen im Vergleich zur Qualität des Gemachten Die Qualität des Gewordenen bringt immer wieder das Gewordene hervor. Hervorgebracht wird das, was dem Gewordenen inhärent ist. Diese Inhärenz geht in einer Genealogie zurück auf die ersten Eigenschaften der Materie nach […]

Gewordenes und Gemachtes – Das Gemachte

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Das Gemachte Im Gegensatz zum Gewordenen besitzt das Gemachte keine einheitliche Qualität und kein einheitliches Bewusstsein. Das Gemachte, das sind die Formen mit einem Innen und einem Außen, die vom Menschen gemacht worden sind. Hier gibt es grundsätzlich die intentional, also vom […]

Gewordenes und Gemachtes – Qualität des Gewordenen

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Die Qualität des Gewordenen Innerhalb des Gewordenen scheint es keine Instanz zu geben, außer der Qualität des Gewordenen. In den Formen des Gewordenen sind Bewusstsein und Wechselwirkung kongruent. Dies beschreibt das Gewordene bis hin zum Menschen, in seinen physiologischen und autonomen Funktionen. […]

Gewordenes und Gemachtes – Das Gewordene

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Das Gewordene Die Grundbeschreibung des Gegeneinanders des Gewordenen und des Gemachten ist die Grundbeschreibung aktueller Probleme. Wir berühren dabei  etwas, was man Qualität nennen kann. Die Formen des Gewordenen zeigen eine besondere Qualität, die vermuten lässt, dass diese selber im Zentrum des […]

Gewordenes und Gemachtes – Einleitung

Gewordenes und Gemachtes als zwei Formenkreise, die sich auf der Erde gegenüber stehen Einleitung „Gewordenes und Gemachtes“, das ist vereinfachend die Gegenüberstellung der Natur gegen den Rest; das GEWORDENE die Natur, der Rest das, was die Menschen daraus GEMACHT haben. In dieser Gegenüberstellung sind alle aktuellen Aufgaben enthalten, deren Bewältigung wir uns als globale Gemeinschaft […]

Musik – Texte – Tanzbewegungen

Etwas anderes, als dem Medium Musik zuzuhören, ist es, die Wirkung der Musik direkt zu empfinden. Beispiel 3 – Spontane Tanzbewegungen als Abbildung musikalischer Elemente Die meisten spontanen Tänzer reagieren ähnlich, wenn sie sich in einem Fluss aus Bewegungen mit der Musik verbunden fühlen. Auf rhythmisch betonte Passagen reagieren spontane Tänzer mit rhythmischen Bewegungen auf […]

Musik – Texte – Veränderungsdynamik

Etwas anderes, als dem Medium Musik zuzuhören, ist es, die Wirkung der Musik direkt zu empfinden. Beispiel 2 – Veränderungsdynamik – Teilbewegungen im inneren Klangraum ergeben vervollständigende Folgebewegungen bis hin zu einer Homöosthase Was man beginnt, kann nicht einfach ruhen gelassen werden. Es muss abgeschlossen werden. Die meisten Menschen haben dann ein besseres Gefühl. Mit […]